Dein persönlicher INTECIO-Weg - Interview mit David Voigt

Seit wann arbeitest du bei INTECIO und was sind deine Aufgaben?

Ich arbeite seit Juni 2016 bei INTECIO. Meine Aufgaben liegen in der SCM-Beratung (Supply Chain Management) für verschiedene Kunden aus dem Bereich Produktion, Logistik und Transport. Dabei habe ich mich vor allem auf die Logistik mit dem SAP-Modul SAP EWM spezialisiert.

 

Was macht deinen persönlichen Weg bei INTECIO aus?

Mein persönlicher Weg bei der INTECIO ist geprägt von stetiger Weiterentwicklung und Veränderung. Ich habe an der Hochschule Merseburg Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Personalwesen und Projektmanagement studiert. Daraufhin bin ich als Personalsachbearbeiter bei INTECIO eingestiegen. Kurze Zeit später habe ich dann Einblicke in den Arbeitsalltag eines SAP-Beraters bekommen, bei dem ich die Arbeitsstruktur und Aufgaben spannender fand als erwartet. Insbesondere meine Tätigkeit in meinem Einstiegsprojekt „Time Window Management“ hat mir gezeigt, dass das Suchen und Finden von Lösungen für komplexe Probleme genau meinen Vorstellungen entspricht.

 

Welches Projekt / welche Aufgabe ist dir besonders im Gedächtnis geblieben?

Bisher ist mir besonders das Projekt bei einem Großbetrieb im Raum Bayern in Erinnerung geblieben. Dort haben wir ein automatisches Kleinteilelager in die bestehenden Unternehmensprozesse integriert und eine Steuerung dessen durch SAP ermöglicht. Außerdem haben wir zahlreiche Anpassungen an dem Hochregallager vorgenommen. Besonders gut fand ich, dass ich hier erste Programmiererfahrungen sammeln durfte.

 

INTECIO in einem Wort?

Gute Frage. Wenn ich mich festlegen müsste, wäre es ZUKUNFTSORIENTIERT.